stadionbau berlin
Sportanlagen – Referenzen im Überblick
Das geschichtsträchtige Baudenkmal wurde 2006 anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland umfassend saniert und modernisiert. Die Gesamtplanung unterstand dem renommierten Büro gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner. Die Fachplanung aller Sportflächen oblag Pätzold + Snowadsky.

Das Stadion erhielt nicht nur ein beheizbares Rasenspielfeld sondern blieb auch für den Leichtathletikspitzensport bewahrt. Die auf neun Bahnen erweiterte Rundlaufbahn kann mit einer Abdeckung multifunktional genutzt werden. Für Veranstaltungen aller Art, vor allem aber für den Sport besitzt Berlin damit eine Austragungsstätte von Weltrang.

Bauherr: Land Berlin, Senatsverwaltung
für Stadtentwicklung
Bauzeit: 2002-2004
Kosten: 2,2 Mio. €
Leistungsumfang:
Entwurfs- und Genehmigungsplanung

              Abstimmung mit weiteren Fachplanern
Modernisierung der Sportflächen
Beschattungssimulation
Rasenspielfeld mit Rasenheizung
Stationäre Beregnungsanlage
Rundlaufbahn Typ A mit zusätzlicher 9. Bahn
und vielfältigen leichathletischen Einrichtungen
 
Gesellschafter Dipl.-Ing. (FH) Ulf Elsner, M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Jonas Heidbreder 
 
 
Download | Impressum | Datenschutz