kunststoffrasenplatz braunschweig ausgebaut
Sportanlagen – Referenzen im Überblick
Wo früher der Bezirkssport beheimatet war, trainiert heute der Nachwuchs von Eintracht Braunschweig. Die ehemalige Anlage des MTV Braunschweig ist zum Fußballleistungszentrum für die Teams von der U12 bis zur U19 ausgebaut worden – eine Bedingung für die Lizenzierung durch die Deutsche Fußball-Liga (DFL).

Das Herzstück der nun sechs Spielfelder umfassenden Anlage bildet einer der beiden neuen Kunststoffrasenplätze. Er wartet mit einer Rasenheizung auf, deren Wärme in einem hochmodernen Technikgebäude erzeugt wird. Zum Schutz vor Hochwasser wurde eine Retentionsfläche von über 16500 m2 geschaffen – in enger Abstimmung mit dem Umweltamt.

Bauherr: Stadt Braunschweig
Bauzeit: 2014 – 2015
Kosten: 2,2 Mio. €
Leistungsumfang:
Planung und Objektüberwachung




              Rasengroßspielfeld
Kunststoffrasengroßspielfeld
Rasenheizung
Technikgebäude
Wärmeerzeugung (Gaskessel)
Tribüne
Sportstättenbeleuchtung
Retentionsfläche
Wegeflächen
 
Gesellschafter Dipl.-Ing. (FH) Ulf Elsner, M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Jonas Heidbreder 
 
 
Download | Impressum | Datenschutz