sportpark frankfurt bau
Sportanlagen – Referenzen im Überblick
Zu dem ambitionierten Wohnquartierprojekt am Rand des Stadtteils Preungesheim gehört auch die Errichtung eines Sportparks. Die Plätze werden in den natürlichen Geländeverlauf integriert und liegen auf unterschiedlichen Höhenniveaus. Trotzdem erforderte das stark abfallende Gelände die Bewegung von 50.000 m3 Boden.

Aufgrund der nahegelegenen Bundesautobahn 661 wurden an die Planung der Sportstätten-beleuchtung hohe Anforderungen gestellt. Die verschiedenen Sporteinrichtungen bereichern den Frankfurter Bogen mit einem attraktiven Freizeit- und Bewegungsangebot. Ein begrünter Wall mit Schutzwand schützt die Wohnviertel gegen Lärm.

Bauherr: Stadt Frankfurt am Main
Bauzeit: 2014 – 2017
Kosten: 7 Mio. €

Leistungsumfang:
Planung für Freianlagen
Zusammenarbeit mit SL:


              Kunststoffrasengroßspielfeld
Kunststoffrundlaufbahn
Kunststoffkleinspielfeld
Naturrasengroßspielfeld
Minispielfelder
Sportstättenbeleuchtung
Stellplätze und Wegeflächen
Lärmschutzwand
 
Gesellschafter Dipl.-Ing. (FH) Ulf Elsner, M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Jonas Heidbreder 
 
 
Download | Impressum | Datenschutz