spiel-und freizeitanlage iserlohn entwerfen
Sportanlagen – Referenzen im Überblick
Im Rahmen des von der Europäischen Union und dem Land Nordrhein-Westfalen unterstützten Programms »Soziale Stadt« erfolgte die Umwandlung des veralteten Sportgeländes „In der Läger“. Es entstanden attraktive Spiel- und Sportmöglichkeiten, abgestimmt auf die Wünsche der Nutzer, die im Planungsprozess beteiligt wurden.

Je nach Alter kann man Skaten, BMX-Fahren, Klettern, Fußball und Basketball spielen, mit Wasser experimentieren, Toben, einen Parcours bewältigen oder die Fitness trainieren. In dem weitläufigen, von Bäumen umstandenen Gelände laden Rasenflächen zum Picknick ein. Wer mit dem Auto anfährt, findet ausreichend Stellplätze vor.

Bauherr: Stadt Iserlohn
Bauzeit: 2013 – 2014
Kosten: 1 Mio. €
Leistungsumfang:
Planung und Objektüberwachung für Freianlagen:

              Kleinspielfeld mit Kunststoffbelag
BMX-/Skateanlage
Kletterwand
Wasserspielanlage
Outdoor Fitnessparcours
Wegeflächen
 
Gesellschafter Dipl.-Ing. (FH) Ulf Elsner, M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Jonas Heidbreder 
 
 
Download | Impressum | Datenschutz